Leben auf Gran Canaria

Leben und arbeiten als Auswandererin auf Gran Canaria

Seit heute Nachmittag brennt es auf Gran Canaria und zwar im Inselinneren, im Herz der Insel, am Cruze de Tejeda. 1000 Hektar sollen betroffen sein, es gibt mehrere Brandherde. Etwa 500 Anwohner mussten nach San Mateo evakuiert werden. Die Löscharbeiten halten an, teilweise ist es wohl schwierig. DAs es seit 20.30 Uhr dunkel ist, erschwert die Brandbekämpfung, schließlich können dann die Löschflugzeuge nicht mehr raus.

Gran Canaria Waldbrand

Gran Canaria Waldbrand

Waldbrand Gran Canaria 2017

Waldbrand Gran Canaria 2017

Von hier unten, Castillo del Romeral, sieht man das Feuer auch. heute Nachmittag waren es dicke Rauchwolken, jetzt ist es der Feuerschein. Das hell, erleuchtete, verwackelte davor ist der Knast von Gran Canaria.

Rauchwolke Feuer Gran Canaria

Rauchwolke Feuer Gran Canaria

Zum Glück haben wir derzeit wenigstens keinen Calima und nicht zu heftigen, starken Wind.


Morgen, am 30. Mai 2017, ist es wieder so weit, die Kanarischen Inseln haben ihren gemeinsamen Feiertag, den Día de Canarias, den Tag der Canaren. Das ist natürlich auch auf Gran Canaria ein Feiertag.

Begangen wird er von den Einwohnern gerne in Tracht. Und schon seit Tagen ist zum Beispiel der Spar in Castillo del Romeral auch für den Dia de Canarias geschmückt. Der Feiertag ist zwar erst morgen, aber schon heute findet im Centro Cultural von cAstillo del Romeral eine entsprechende Veranstaltung zum Tag der Canaren statt. Los geht es um 17 Uhr und das ganze soll um 22 Uhr enden.
Read more »


Früher waren Hunde allgemein in Spanien am Strand verboten. Zwar gilt immer noch ein Hundeverbot am Strand, es gibt aber inzwischen auch Strände, an denen das Hundeverbot gelockert wurde, bzw. wo das Mitbringen eines Hundes am Strand erlaubt ist. Wo das nicht erlaubt ist, ist es automatisch verboten. Sich rauszureden es gäbe ja kein Verbotsschild, bringt da nichts.

Hund spanischer Strand

Mit dem Hund an den spanischen Strand – wo ist es erlaubt?


Read more »


Alles da – aber nicht zu voll. Sandstrand für die Sonnenhungrigen. Wellen und Wind für die Windsurfer. Aufgenommen im Mai 2017.
Sandstrand Castillo del Romeral 2017


Wir sind gerade erst eingezogen. Ok, wir sind vor einem halben Jahr eingezogen (wie die Zeit vergeht, in Deutschland ist die immer ganz langsam vergangen, oder bei meiner Bestrahlung, die knapp sechs Wochen haben sich gezogen wie sechs Jahre) und unsere Nachbarn von gegenüber ziehen schon wieder aus. Mit einem ganz großen 12 Meter Container. Wir hatten gerade einmal einen halbsogroßen. Und während wir unser Zeug etwa 1,3 Meter nach oben stemmen mussten, weil der Container eben so hoch stand, stand ihrer auf den Boden und sie konnten alles reintragen. Viel bequemer. Beim Abladen des Umzugscontainers haben wir natürlich zugeguckt 🙂
Read more »


Einfach mal ein schönes Bild – sehr beruhigend. Sehr blau.

Meer Castillo del Romeral 2017

Meer Castillo del Romeral 2017


Camping Castillo del Romeral

April 16th, 2017

Auch in Spanien gibt es Ostern vier Tage am Stück frei. Allerdings nicht von Karfreitag bis Ostermontag wie in Deutschland gewohnt, sondern von Gründonnerstag bis Ostersonntag.

Das ist die Gelegenheit für den campenden Teil der spanischen Bevölkerung ein langes Wochenende auf vier Rädern zu verbringen. Da es nicht gerade viele legale Campingplätze auf Gran Canaria gibt (und diese legalen Möglichkeiten natürlich auch Geld kosten), wird eben auch abseits solcher offizieller Stellplätze gecampt. Zudem es gerade zu den Osterfeiertagen auch kaum freie Stellplätze auf den offiziellen Campingplätzen geben dürfte.
Read more »


Also, ich mache das Bild und war auch nicht im Wasser. Aber mein Mann war der Meinung, dass man im März durchaus auch mal im Meer baden kann. Ok, ich war im November auch schon schwimmen, genau hier, an dieser Stelle, am kleinen Sandstrand von Castillo del Romeral. Aber irgendwie ist es ewtas anderes, wenn man sich am Ende des Sommers noch in den Herbst rettet und schwimmen geht, auch wenn es eigentlich dafür zu kühl ist oder ob man im März nach längerer Pause wieder ein Vollbad im Atlantik nimmt.
Read more »


Teurer Flughafenjoghurt

März 24th, 2017

Kleiner Nachtrag zu meinem Deutschlandbericht. Der Rückflug verspätete sich leider um ca. fünf Stunden. Da ich ja nicht alles essen kann, war ich wirklich froh, als ich dann wenigstens am Flughafen diesen Joghurt ergattern konnte. Einer von zweien. Jeder auch nur knapp 3 Euro teuer. Das war wohl der teuerste Joghurt meines Lebens. Satt hat es zwar nicht gemacht, aber bei meiner Krebsnachwirkungs-Essbehinderung darf ich nicht so wählerisch sein. Ich hatte vor dem Flug nach Deutschland auch echt etwas Sorgen wegen dem Essen. Aber ich hab es gut überstanden.
Read more »


Ausflug nach Deutschland

März 24th, 2017

Ich muss ja leider jetzt regelmäßig nach Deutschland fliegen (alleine das hätte in meinen Augen ja eindeutig für Andalusien gesprochen und nicht für Gran Canaria) wegen meiner Krebsnachsorgeuntersuchungen. Im Moment bin ich bei einmal alle sechs Monate Untersuchung im Krankenhaus und dazwischen soll ich eigentlich zum HNO gehen. Und jetzt im März war es wieder so weit, zum ersten Mal Rückreise nach Deutschland, und mit einem kleinen Umweg über Stuttgart und Mannheim um da Familie zu besuchen, ging es weiter nach Hamburg. Klar war der Besuch bei der Familie toll, wir waren im Luisenpark in Mannheim, ich habe noch nie so viele Störche gesehen. Aber so richtig genießen konnte ich den Aufenthalt (inklusive dem einen oder anderen kleinen Einkauf) erst ab Montagnachmittag, nach dem der Arzt im Krankenhaus eben gesagt hat, dass alles in Ordnung aussieht und der Krebs bislang weiter weg bleibt. Und Dienstag bin ich dann ja schon zurückgeflogen. Naja, immerhin mal wieder beruhigt, seit Januar hat mich der Termin schon wieder belastet. Aber rund um meine Krebserkrankung gibt es ja mein Krebstagebuch.
Read more »


Bei WordPress | Copyright © Leben auf Gran Canaria | Impressum