Leben auf Gran Canaria

Leben und arbeiten als Auswandererin auf Gran Canaria

Sieben Jahre auf Gran Canaria

Dezember 1st, 2014

Wir sind heute seit genau sieben Jahre nach Gran Canaria ausgewandert. Kaum zu glauben, wie die Zeit vergeht. Vor sieben Jahren und einem Tag packten wir ca. 16 Kisten in einen Lastwagen, diese sollten zum Hamburger Freihafen und von dort per Container und nachfolgen. Am gleichen Tag war auch unser Jeep auf die Reise gegangen.

Vor sieben Jahren, am Samstag, dem 1. Dezember 2014, es war eisig kalt in Hamburg und wir hatten Angst vor Glatteis, ließen wir uns von einem Großraumtaxi abholen und zogen zusammen mit unseren beiden Hunden Jerry und Cora und jede Menge Gepäck zum Flughafen. Das Einchecken war nicht ganz unproblematisch, die eine Hundebox war zu groß, um durch das Röntgengerät zu passen. Aber auch das war schließlich geschafft.

Im Flugzeug dann das stolze Gefühl zu wissen, dass wir, im Gegensatz zu unseren Sitznachbarn kein Rückflugticket hatten und unser Aufenthalt (Urlaub kann man es wirklich nicht nennen) auf Gran Canaria so schnell nicht enden würden.

Auf Gran Canaria wurden wir dann von zwei Autos abgeholt. Zwei Hunde und Gepäck waren dann doch zu viel für eins. Und gegen 15 Uhr waren wir dann in Castillo del Romeral in unserem neuen Zuhause. Und kurze Zeit später mit den Hunden das erste Mal am Strand.

Beide Hunde gibt es leider nicht mehr. Mit meinem Jerry waren uns nur so 14 Monate auf Gran Canaria vergönnt, dann starb er im Alter von etwas über zehn Jahren. Cora hielt bedeutend länger durch, vor gut zwei Jahren ließen wir sie dann einschläfern, sie war doch zu alt und gebrechlich geworden und konnte nicht mehr richtig laufen.

Nun haben wir einen Hund, Tonko, der noch nie die Insel verlassen hat. Der weiß noch nicht mal mehr wie Schnee aussieht.

Am Anfang hatte ich da die Befürchtung, dass mir Gran Canaria nicht gefallen würde. Ich hatte vor allem die Sorge, irgendwann einen Inselkoller zu bekommen. Aber der blieb bis heute dann doch aus. Außer zu einem Ausflug auf die Nachbarinsel Teneriffa habe ich in den sieben Jahren auch Gran Canaria nicht mehr verlassen. Das einzige was mich an Deutschland reizen würde, wäre das eine oder andere Einkaufsparadies. Das meiste bestelle ich aber inzwischen Online, da heißt es zwar immer warten, aber das geht auch gut. Also was sollte ich in Deutschland?

Aber vielleicht nächstes Jahr mal 🙂

So, hier ein Bild von mir und unseren beiden leider verstorbenen Hunden Jerry und Cora (Jerry ist der Hund ganz rechts, Cora demzufolge das Lebewesen in der Mitte des Bildes) mit mir in unserem letzten Sommer in Deutschland. Wir sind mit unseren beiden Hunden immer in ein recht einsames Industriegebiet rausgefahren, um sie ohne Leine richtig laufen und toben zu lassen.

Letzter Sommer in Deutschland

Ich, Cora und Jerry beim Spielen in Deutschland. War mal schönes Wetter.


Leave a Reply

Bei WordPress | Copyright © Leben auf Gran Canaria | Impressum