Leben auf Gran Canaria

Leben und arbeiten als Auswandererin auf Gran Canaria

Tonko am Strand von Gran Canaria

Und zwar bei Castillo del Romeral an der Ostküste von Gran Canaria.


Am 1. Dezember 2007 sind wir bepackt mit Kisten, Koffern, Handgepäck und zwei großen Hundeboxen (mit Jerry und Cora) ausgewandert nach Gran Canaria. An dem Tag war es an unserem früheren Heimatort anständig kalt, wir hatten Sorge, dass die Fahrt zum Flughafen eine Rutschpartie werden könnte. Kurz nach der Ankunft auf der Insel und dann in Castillo del Romeral zog es uns damals auch beinahe sofort an den Strand des Ortes, genießen (damals kam es uns richtig warm vor, kein Wunder mit den frischen deutschen November-Wetter-Erinnerungen).
Unsere beiden mit ausgewanderten Hunde Jerry und Cora sind ja leider nicht mehr. Jerry starb 2009 im Alter von fast zwölf Jahren, Cora mussten wir letztes Jahr einschläfern lassen, da war sie 14 oder 15 Jahre alt. Beide werden sehr vermisst.

Ansonsten schlagen wir uns gut auf der Insel durch. In den sechs Jahren ist unser Spanisch zwar nicht perfekt geworden, verständlich machen können wir uns aber meist.

Und fast die ganzen sechs Jahre haben wir im windigen Castillo del Romeral verbracht. Nach einem Jahr Zwischenspiel im Sonnenland wissen wir nun, was wir an diesem schönen Fischeort haben.

Und hier noch drei Bilder von Jerry und Cora

Jerry - Beruf Kuschelkopf und Steinretter - oder einfach Hund

Mein Hund Jerry am Strand von Castillo del Romeral.

Cora

Cora am Strand

Und jetzt noch Cora und Jerry zusammen:

Unsere Hunde Cora und Jerry am Meer

Unsere Hunde Cora und Jerry am Meer


Jerry natürlich am spielen und Cora bei ihrer üblichen Runde: Immer, wenn wir an den Strand gekommen sind, hat sie sich gleich aufgerafft und ist, egal ob Ebbe oder Flut war, bis zum Wasser gelaufen und hat probiert, ob es heute vielleicht schmeckt. War aber jeden Tag wieder salzig.


Leave a Reply

Bei WordPress | Copyright © Leben auf Gran Canaria | Impressum