Leben auf Gran Canaria

Leben und arbeiten als Auswandererin auf Gran Canaria

Wetter Mai 2014 in Castillo del Romeral

Sonne pur, strahlend blauer Himmel aber ein Wind mit viel Sand – nicht schön gerade in Castillo del Romeral.


Eigentlich haben wir gerade super tolles Maiwetter auf Gran Canaria. Strahlend blauer Himmel, die Sonne lacht und die Temperaturen liegen im mittleren 20 Grad Bereich. So stellt man sich Gran Canaria vor. Aber es ist derzeit extrem windig, auch in Maspalomas und Playa del Ingles. Richtig nervig ist der starke Wind, eher Sturm, bei uns in Castillo del Romeral und das bereits seit Tagen und eine wirkliche Besserung ist nicht absehbar. Auch in den nächsten Tagen soll es stürmisch bleiben. Und das schlimme ist nicht unbedingt der Wind. Sondern die Tonnen an Sand, die er bewegt. Im Haus haben wir uns jetzt gut geschützt. Auf der Windseite sind alle Schotten dicht (soweit die Fenster hier eben gut schließen, in der Küche wische ich nun zwei Mal am Tag den Fensterrahmen), und da die Eingangstür ziemlich undicht ist, hab ich noch eine zweite Leiste unten montiert bekommen. Daraufhin hat sich der Sand nur noch in den Ecken durchgedrückt, daher steht jetzt auch noch ein Brett davor. Und wenn wir nicht gerade beide aus dem Haus gehen nutzen wir die Terrassentür. Wobei auf der Terrasse der Sand teilweise schon Fingerdick liegt. Aber Fegen macht derzeit wirklich keinen Sinn. Der Sandvorrat scheint unerschöpflich zu sein.
Richtig nervig ist es beim Gassi gehen mit dem Hund. Insbesondere wenn man eine der Straßen hochlaufen muss. In dem Fall hat man den Wind nämlich genau aufs Gesicht pustend und erhält eine schöne Sandpackung. Zu Hause heißt es dann immer als erstes Händewaschen und Gesicht vom Sand befreien. Und am besten noch Zähneputzen, ansonsten knirscht es eine ganze Zeit lang noch nach.
Wenn der Sandsturm noch drei Wochen weiter anhält, dann können wir mit den Dunas de Castillo del Romeral den Dünen in Maspalomas sicherlich Konkurrenz machen. Zumindest auf den Straßen hier. Überall kleine Dünen …
Aber wir geben die Hoffnung nicht auf. Nicht das der Wind aufhört, aber irgendwann muss der Sand doch alle sein?


Leave a Reply

Bei WordPress | Copyright © Leben auf Gran Canaria | Impressum