Leben auf Gran Canaria

Leben und arbeiten als Auswandererin auf Gran Canaria

Führerschein in Spanien

Januar 16th, 2015

Da am Montag der 19. Januar 2015 ist und da eine Frist abläuft, war heute ein wenig Aufregung unter einigen Residenten gegeben. Seit zwei Jahren gibt es ja auch in Deutschland befristete Führerscheine, die gelten 15 Jahre. Ist wohl eine EU-Verordung, die umgesetzt wurde. In Spanien sind Führerscheine schon lange befristet, der normale Führerschein gilt zehn Jahre (für Personen unter 65, danach sind es nur fünf Jahre). Nach Ablauf der Frist muss man zum Gesundheitscheck. Nur wenn dieser bestanden wird, darf man weiter Auto fahren.

Das Deutsche in Spanien mit ihrer unbefristeten Fahrerlaubnis unterwegs sind, ist aber ungerecht. Daher muss man nun, wenn man in Spanien lebt bzw. seinen Hauptwohnsitz hat, seinen Führerschein registrieren lassen. Und dann muss man eben auch zu den Gesundheitschecks und bekommt ein zwölf Punkte Konto, von dem bei Verstößen eben Punkte abgezogen werden, etc.

Wer also noch einen deutschen unbefristeten Führerschein hat und schon seit mehr als zwei Jahren in Spanien oder auf Gran Canaria lebt, muss eigentlich bis zum 19. Januar 2015 seinen Führerschein bei der Verkehrsbehörde (auf unserer Insel in Las Palmas) registrieren lassen. Danach droht zwar kein Zwangsumtausch, wird man aber damit erwischt, kann das 200 Euro kosten.

Mich betrifft das jetzt nicht. Da man beim Konsulat in Las Palmas de Gran Canaria keinen neuen deutschen Führerschein bekommt, ich aber meinen vor einer Weile verschludert habe, habe ich mir vor zwei Jahren einen spanischen Führerschein ausstellen lassen. Da es eine Neuausstellung war kam ich auch um den Gesundheitscheck herum, den ersten Check muss ich in acht Jahren machen.

Eine Bekannte hat mir aber erzählt, was beim Gesundheitscheck gefordert wird. Unter anderem gibt es einen Augentest und ab einem bestimmten Alter wohl auch einen Ohrentest. Dazu kommt ein Computertest. Dabei sitzt man vor einem Bildschirm und hat einen Joystick und muss mit dem Auto auf dem Bildschirm immer schön in der Mitte der Straße bleiben. Dann wird man noch von einem Amtsarzt befragt ob chronische Krankheiten vorliegen etc. Das ganze kostet wohl um die 50 Euro. Ist also noch überschaubar.

Ich bin mit meinem spanischen Führerschein eigentlich sehr zufrieden. Da ich nur einen Reisepass habe, der aber nicht wirklich in meinen Geldbeutel geht, hatte ich zuvor eigentlich nie einen Pass bzw. ein Lichtbilddokument dabei. Ein solches Dokument wird aber gerne gefordert, wenn man mit Karte bezahlen möchte, auch wenn man den PIN eingeben muss. Außerdem steht auf meinem spanischen Führerschein praktischerweise auch gleich die Nie-Nummer drauf. Wenn ich also Pakete bekomme, gebe ich den Ausweis immer den Postboten, dann muss ich weder meinen Namen buchstabieren, noch die Nie-Nummer aus den Gehirnwindungen kramen 🙂

Allerdings ist der spanischen Verkehrsbehörde beim Neuausstellen der eine oder andere Fehler unterlaufen 🙂 Meine Brillenpflicht steht glaube ich nicht drin (macht aber nix, ohne Brille spiel ich noch nicht mal die Beifahrerin, ich bin schließlich in der Maulwurfsliga) und ich darf Sachen fahren, die dürfte ich in Deutschland nicht fahren. Ich hab einen Personenbeförderungsschein dazu bekommen und darf Lastwagen fahren (nicht die ganz großen mit Hänger, aber mehr als ich mit meinem deutschen Lappen durfte). Aber auch hier wird das keine Auswirkungen haben, ich hab weder vor Taxifahrerin zu werden, noch will ich mein Geld mit Lastwagenfahren verdienen 🙂

Merkblatt deutsche Botschaft Führerschein Spanien


Leave a Reply

Bei WordPress | Copyright © Leben auf Gran Canaria | Impressum