Leben auf Gran Canaria

Leben und arbeiten als Auswandererin auf Gran Canaria

Zum ersten Mal wohl gab Bruce Springsteen gestern ein Konzert auf Gran Canaria. Ganz ausverkauft war das Konzert von The Boss nicht, aber 30.000 Menschen füllten das Stadion in Las Palmas de Gran Canaria dann doch. Unter den Zuschauern auch einige Deutsche, die sich die Gelegenheit nicht entgehen ließen, Bruce Springsteen & The E Street Band auf der Insel zu erleben. Schließlich waren die Tickets hier auch etwas günstiger als auf dem Festland oder in Deutschland bzw. Österreich. Für den Sitzplatz auf der Tribüne habe ich pro Nase 75 Euro bezahlt. In Wien kostet der günstigste Sitzplatz 91,80 Euro.

Fußballstadion in Las Palmas de Gran Canaria

Stadion Las Palmas Eingang - Bruce Springsteen Konzert Mai 2012


Bruce Springsteen Konzert – ein Erlebnis

Das Konzert gestern sollte um 21 Uhr beginnen. Wir sind gegen halb acht Uhr in Castillo del Romeral losgefahren und waren um 20 Uhr dann auch in Siete Palmas. Dort herrschte schon reges Treiben, kein Wunder, der Einlass zum Fußballstadion war ja auch schon um 18 Uhr frei gegeben worden. Ein Großaufgebot an Polizei war ebenfalls vertreten und die eine oder andere Straße war auch gesperrt. Wir fingen mit der Parkplatzsuche in freier Wildbahn an, denn auf die Seitenstraße, in der das Parkplatz des Einkaufszentrums Siete Palmas eine Einfahrt hat, war dicht. Nach einem längeren Umweg sind wir aber genau dort gelandet. Parkplätze gab es dort immer hin massig. Und so stellten wir glücklich das Auto ab und hatten noch ca. fünf Minuten Fußweg vor uns. Plus zehn Minuten durch die Masse kämpfen, denn wir mussten zum hinteren Eingang und dafür mussten wir durch den Pulk, der sich am Eingang für den Fußraum gebildet hatte. Aber wir haben es geschafft und standen vor der nächsten Herausforderung unsere Sitzplätze zu finden. Beim nächsten Mal drucke ich mir den Plan aus 🙂 Einmal versuchten wir ein spanisches Paar zu vertreiben, da wir dachten, wir wären in Box neun, aber in Box zehn standen 🙂 Aber die haben es mit Humor genommen, wahrscheinlich haben die auch länger suchen müssen, die wollten uns dann ganz verkehrt schicken, weil sie mit den Bezeichnungen auf den Karten auch nicht wirklich klar kamen 🙂 20.40 Uhr saßen wir dann glücklich. Wir hätten uns aber nicht beeilen müssen, das Bruce Springsteen Konzert begann mit einer halben Stunde Verspätung um 21.30 Uhr. Das fand ich nicht so toll, denn von den Berichten aus Sevilla, da war The Boss zwei Tage vorher gewesen, wusste ich ja, dass er drei Stunden spielen würde.

Die Bühne und der Bereich für die Zuschauer ohne Sitzplatz :-)

Bühne vor dem Bruce Springsteen Konzert Gran Canaria

Als es aber endlich los ging, war es einfach nur Klasse. Bisher hatte ich nur einmal ein Bruce Springsteen Konzert besucht, 1988 in Frankfurt in der Alten Oper. Kein Vergleich zu einer Freiluft-Veranstaltung und vor allem, damals hatte ich Innenraum 🙂 Sitzplätze sind da doch bequemer. Wenn von Springsteen natürlich wenig für uns zu sehen war, aber es gab ja mehrere Videoleinwände.

Unter den Songs waren auch einige ältere Sachen. Zwischendurch gab es auch einige Worte auf Spanisch für das Publikum, ich hab heute irgendwo gelesen, dass Bruce Springsteen mit mexikanischen Akzent sprechen soll. Großen Applaus bekam er für die Worte, die er für die Indignados (Empörten) fand, in Madrid und anderen spanischen Städten wurde ja in den letzten Tagen wieder gegen die Wirtschaftspolitik der spanischen Regierung demonstriert und an den 15. Mai 2011 gedacht, als diese Empörung ihren Anfang nahm. Ein gelber Luftballon mit entsprechender Aussage wurde auch kurz als Spielball von The Boss benutzt, was natürlich auch großen Anklang fand. Außerdem sagte Bruce Springsteen so etwas wie, dass die wirtschaftliche Lage derzeit überall, auch in den USA, schlimm sei, aber Spanien es e

Noch vor dem Beginn des Bruce Springsteen Konzertes

Stadion Gran Canaria Bruce Springsteen Mai 2012

ben besonders heftig getroffen habe. Oder so ähnlich.

Dann gab es wieder jede Menge Musik und bei einem Stück holte Bruce Springsteen dann wieder ein circa. Zwölf Jahre altes Mädchen zum mitsingen auf die Bühne, das hatte er auch in Sevilla schon getan und daher lauerten wohl auch schon einige Eltern mit Kindern, ein kleiner Junge ging leer aus, kam aber in den Genuss kurz von The Boss von der Bühne getragen zu werden. Ab und an nahm der bald 63jährige Springsteen ein Bad in der Menge und im großen und ganzen strahlte er eine riesige Energie und gute Laune aus.

Drei Stunden Bruce Springsteen – wir geben früher auf

Nach gut zwei Stunden hatte ich aber wirklich genug. Das Alter macht sich dann doch bemerkbar 🙂 Außerdem mussten wir ja heute beide wieder früh raus, bei der Hitze im Süden von Gran Canaria derzeit will ich nicht so spät morgens mit den Hunden los. Um Mitternacht sind wir dann gegangen, war ja logisch, wir saßen im Auto und fuhren aus dem Parkhaus und genau dann spielte Bruce Springsteen Born in the USA. Grmpf. Aber The River hatten wir noch mitbekommen und ob mit oder ohne Born in the USA live gesungen war es ein sehr schöner Abend. Nach einer halben Stunde waren wir dann auch wieder in Castillo del Romeral, immerhin hatte das Casa Mama Gata noch offen, wo wir beide erst einmal unseren Flüssigkeitshaushalt in Ordnung bringen mussten 🙂

Die Konzerte in Deutschland beginnen ja dann doch etwas früher, aber 21 Uhr Beginn mit halber Stunde Verspätung, das ist dann doch etwas heftig, wenn man am nächsten Tag aufstehen muss.
Eine Lehre habe ich gestern Abend auch noch gezogen: Wenn bei uns im Süden Hitzewelle mit Temperaturen von über 30 Grad und das auch noch am Abend ist, hat das überhaupt nichts darüber zu sagen, wie das Wetter in Las Palmas de Gran Canaria im Norden der Insel sein könnte. Ich hatte keine Jacke dabei und hab irgendwann dann ganz gut gefroren.

Beobachtungen am Rande des Konzerts

Die nächste Lehre: Nur weil jemand ein Handy besitzt, heißt das nicht, dass er das auch zum Telefonieren benutzt. Vor Konzertbeginn waren einige Leute sehr fleißig bemüht andere Leute auf sich aufmerksam zu machen. Nicht mit Handy, nein mit schrillem Pfeifen und rufen. Ging fast immer schief, auch wenn diejenigen teilweise fünf Minuten rumhampelten.
Die meisten Besucher eines Konzertes genießen nicht, sondern sind nur am fotografieren und filmen. Wir hatten zwar natürlich auch unsere Kameras dabei, aber wenn ich Konzertmitschnitte gucken will, kann ich das auch bei Youtube tun, also kann ich das Konzert selbst genießen. Ok, liegt wohl auch daran, dass ich mit entsprechenden Aufnahmen auf meinen Seiten auch nichts anfangen könnte 🙂 Schließlich darf man so Mitschnitte nur für private Zwecke machen.
Und daher gibt es hier auch nur ein paar Bilder von vor dem Konzert. Was aber auch daran liegt, dass meine Kamera im Dunkeln dann nicht mehr wirklich Bilder macht.
Und außerdem können so Sitzschalen mit der Zeit wirklich unbequem werden, kein Wunder, sind ja eigentlich für 90 Minuten Fußball und nicht für drei Stunden The Boss ausgelegt.

Bruce Springsteen weitere Termine 2012

Von Gran Canaria ging es für Bruce Springsteen und seine E-Street-Band weiter auf das spanische Festland, dort finden am Donnerstag und Freitag zwei Konzert im Olympic Stadium in Barcelona statt (17. und 18. Mai 2012). Von da geht es dann weiter nach Deutschland wo Konzerte in Frankfurt, Köln und später auch in Berlin stattfinden werden. Zwischendurch kehrt The Boss aber zurück nach Spanien und gibt noch zwei Konzerte, eins in San Sebastian (Baskenland, 2. Juni 2012) und eins in Madrid.

Tolles Konzert, tolles Erlebnis, noch mal 24 Jahre würde ich nicht warten, aber die nächsten zwei, drei Jahre müsste auch nicht wieder sein.

Aber in der nächsten Saison werde ich mal ein Fußballspiel von UD Las Palmas de Gran Canaria besuchen, die spielen in der zweiten spanischen Liga, da wo auch die zweite Mannschaft FC Barcelona spielt. Mal gucken, ob ich dafür dann Karten bekomme.


Leave a Reply

Bei WordPress | Copyright © Leben auf Gran Canaria | Impressum