Leben auf Gran Canaria

Leben und arbeiten als Auswandererin auf Gran Canaria

Ausflug nach Deutschland

März 24th, 2017

Ich muss ja leider jetzt regelmäßig nach Deutschland fliegen (alleine das hätte in meinen Augen ja eindeutig für Andalusien gesprochen und nicht für Gran Canaria) wegen meiner Krebsnachsorgeuntersuchungen. Im Moment bin ich bei einmal alle sechs Monate Untersuchung im Krankenhaus und dazwischen soll ich eigentlich zum HNO gehen. Und jetzt im März war es wieder so weit, zum ersten Mal Rückreise nach Deutschland, und mit einem kleinen Umweg über Stuttgart und Mannheim um da Familie zu besuchen, ging es weiter nach Hamburg. Klar war der Besuch bei der Familie toll, wir waren im Luisenpark in Mannheim, ich habe noch nie so viele Störche gesehen. Aber so richtig genießen konnte ich den Aufenthalt (inklusive dem einen oder anderen kleinen Einkauf) erst ab Montagnachmittag, nach dem der Arzt im Krankenhaus eben gesagt hat, dass alles in Ordnung aussieht und der Krebs bislang weiter weg bleibt. Und Dienstag bin ich dann ja schon zurückgeflogen. Naja, immerhin mal wieder beruhigt, seit Januar hat mich der Termin schon wieder belastet. Aber rund um meine Krebserkrankung gibt es ja mein Krebstagebuch.

Hier ein paar Fotoimpressionen aus Deutschland – März 2017:

Storch in der Luft

Ich habe noch nie soviele Störche gesehen (und gehört) wie im Luisenpark in Mannheim.

Storchennest

Natürlich sind die Störche nicht nur geflogen – sie hatten auch jede Menge Nester hoch über unseren Köpfen.

Mandelbluete Deutschland 2017

Ich hoffe zumindest, dass es ein Mandelbaum ist. Auf Gran Canaria waren wir im Januar die Mandelblüte in den Bergen bewundern (siehe auch hier: Mandelblüte Gran Canaria 2017). Hier sind die Mandeln dann doch etwas später dran.

Fruehlingsboten

Die Mandelbäumen waren in Mannheim nicht das einzige was blühte – Frühlingsboten März 2017.

Humboldtpinguine Mannheim

Luisenpark Humboldtpinguine – meine letzten Pinguine habe ich auf Teneriffa im Loro Parque gesehen, da waren auch ein paar Humboldtpinguine dabei.

Hummel Hummel Hamburg

Auf dem Weg zum Krankenhaus Hummel Statue.

Das war grob also Deutschland 2017. Ich habe natürlich noch ein paar Bilder und Videos vom Flug. Auf dem Rückflug sind wir direkt über Castillo del Romeral reingekommen. Leider im Dunkeln, da der Flieger fünf Stunden Verspätung hatte. Grmpf.

Achja, noch ein Bild, Beispiel dafür, dass man als Webworker immer im Einsatz ist:

Schnullerbaum

Schnullerbaum in Mannheim – Das Bild vom Schnullerbaum habe ich schon auf einer meiner Seiten verwenden können. Auf der Seite geht es eigentlich um zahnende Kleinkinder, aber irgendwie bin ich dann beim Schnullerbaum gelandet und habe mich an das Bild aus Mannheim erinnert: Schnullerbaum. Dank modernem Handy hab ich ja zum Glück immer eine Kamera mit dabei.

Alles in allem war es, trotz der Belastung durch die Ungewissheit vor der Untersuchung, ein schöner Aufenthalt in Deutschland gewesen. Übernachtet habe ich im Stapelfelder Hof Christos, wir kennen da den Besitzer gut. Leider kann ich ja wegen der Bestrahlung nicht so richtig gut essen, aber die Tomatensuppe und der Gruß aus der Küche, das ging schon und war richtig lecker. Und vor allem eine tolle Abwechslung. Ich habe mich nämlich in Deutschland zu 90 Prozent durch Joghurt und Müsli ernähren müssen. Christos und sein Restaurant und Hotel findet man in Stapelfeld. Da übernachten wohl auch gerne Gäste aus ganz Deutschland, die in Hamburg Musicals besuchen.


Leave a Reply

Bei WordPress | Copyright © Leben auf Gran Canaria | Impressum