Leben auf Gran Canaria

Leben und arbeiten als Auswandererin auf Gran Canaria

Während es ja in Deutschland eher kühl und regnerisch ist, irgendwo habe ich was von 12 Grad in Hamburg heute gelesen, bestimmt das Gran Canaria Wetter eine Hitzewelle mit Calima-Einschlag. Gestern, pünktlich zur Gay Pride Gran Canaria waren es in Maspalomas 37 Grad und ebenso viel Grad sind es jetzt hier auch in Castillo del Romeral. Wind ist eher mäßig, sehr angenehm.

Zur morgendlichen Spielrunde haben wir es bis zum Steinstrand von Castillo del Romeral geschafft. Mitgenommen haben wir einen Sonnenschirm (den gab es damals bei der Lidl-Eröffnung als Geschenk) und einen Wassereimer. Am Meer hat sich Geo erst einmal um den Sonnenschirm gekümmert, gut das kaum Wind war und ich bin mit Cora ans Wasser gegangen und hab sie mit Wasser übergossen. Cora ist zwar nicht Wasserscheu, aber freiwillig so weit ins Meer gehen, dass sie schwimmen müsste, das macht sie eben nicht. Also gab es eine selbstgemachte Dusche. Mit Tonko war es einfacher, Ball weit ins Meer werfen, der Hund holt ihn eh und ist dann nass.

Nach der Duschaktion haben Geo, Ich und Cora es uns unter dem Sonnenschirm gemütlich gemacht. Und Tonko hat gespielt. Der war kaum zu stoppen, die Hitze macht ihm nicht wirklich was aus.

Bis einschließlich Dienstag soll es auf Gran Canaria so heiß bleiben. Danach ist etwas Abkühlung in Sicht. Wir haben etwas Sorgen wegen dem Bruce Springsteen Konzert am Dienstagabend in Las Palmas de Gran Canaria, wenn es zu heiß ist, macht das ja auch nur bedingt Spaß. Aber Abends kühlt es ja doch noch ein wenig ab.


Leave a Reply

Bei WordPress | Copyright © Leben auf Gran Canaria | Impressum